Internet Tarife

Egal ob Festnetz-Internet für zuhause oder mobiles Internet für unterwegs: Den passende Internet Tarif für die eigenen Anforderungen bekommen Verbraucher bei vielen Anbietern zum monatlichen Pauschalpreis. Die Festnetz-Provider schnüren dabei praktische Paket-Tarife, die alle Leistungen für das Internetsurfen und Telefonieren zuhause ohne Extrakosten bündeln. Der richtige Internet Tarif deckt dann sämtliche Stunden im Word Wide Web, die Kosten für den WLAN-Router und auch noch alle Telefonate zu Festnetznummern in Deutschland ab. Doch auf was sollten Verbraucher achten?

DSL Tarife: das ist drin

Internet Tarife auf Festnetz-Basis gibt es einerseits bei den DSL Anbietern, andererseits bei den Kabel Internet Anbietern. Am häufigsten gebucht und genutzt werden DSL Tarife. Sie sind bei den großen, deutschlandweiten DSL Providern erhältlich, aber auch bei kleineren regionalen Anbietern mit lokalen Netzen. Prinzipiell deutschlandweit erhältlich sind die DSL Tarife der Telekom, von 1&1, o2, Congstar und von Vodafone DSL. Nur regional buchbar sind die DSL Tarife von NetCologne (Köln / Bonn), NetAachen (Aachen / Düren), M-net (v.a. Bayern) sowie EWE, Osnatel und SWB (Norddeutschland). Welcher Anbieter genau DSL bereitstellen kann, lässt sich per Adressprüfung herausfinden, also einfach die DSL Verfügbarkeit prüfen!. TarifDetektiv erledigt das für alle Internetanbieter gleichzeitig.

Das Prinzip der DSL Tarife ist jedoch bei allen Anbietern gleich: Kunden bekommen 1. den DSL Anschluss in der gewünschten Geschwindigkeit, 2. die zugehörigen DSL Flatrate und 3. in der Regel auch noch den Telefonanschluss dazu. In den meisten Fällen spendieren die DSL Anbieter auch noch die Telefon Flat für das deutsche Festnetz.

Für die genannten Leistungen zahlen Kunden einen monatlichen Internet Tarifpreis. Hinzu kommen eventuell noch monatliche Mietkosten für den WLAN-Router, der die Internetverbindung herstellt und zuhause für ein kabelloses WLAN-Netz sorgt.

Internet Tarife über Kabel

Verbraucher, die zuhause eine TV-Kabeldose besitzen, können über diese ebenfalls eine schnelle Internetverbindung herstellen, das sogenannte Kabel Internet. Der Internet Tarif über Kabel kann beim zuständigen Kabelanbieter gebucht werden. Technisch erfolgt die Datenverbindung zwar über das TV-Kabel und nicht über die DSL Telefonleitung, die Tarife ähneln allerdings denen der DSL Anbieter. Auch hier gibt es einen schnellen Internetanschluss, dazu die Internet Flat und meist auch den Telefonanschluss mit Festnetz-Flat. Der deutschlandweit größte Kabel Internet Anbieter ist Vodafone. Ein kleineres Gebiet deckt Tele Columbus mit seiner Marke PYUR ab. Welcher Anbieter genau die eigene Adresse versorgt, lässt sich über die Adressprüfung für die Kabel Internet Verfügbarkeit von TarifDetektiv herausfinden.

Die Geschwindigkeit bestimmt den Preis des Internet Tarifs

Die einzelnen Internet Tarife unterscheiden sich meist nur hinsichtlich der gebotenen Internet Geschwindigkeit. Während die Grundleistungen immer identisch sind, bestehen deutliche Tempo-Unterschiede, die letztlich auch über den Monatspreis entscheiden.

Bei den DSL Anbieter gehört der Internetanschluss mit 16 Mbit/s zur Basis-Ausstattung, den eigentlichen Standard markieren DSL Tarife mit bis zu 50 Mbit/s, die zudem kaum teurer sind. Alle DSL Anbieter haben diese Geschwindigkeits-Typen im Programm und auch die deutschlandweite Verfügbarkeit ist sehr hoch. In vielen Gebieten sind noch höhere Datenraten von bis zu 100 Mbit/s und 250 Mbit/s verfügbar.  

Ähnlich verfahren die Anbieter von Internet Tarifen über Kabel. Sie stellen ihre Angebote ebenfalls gestaffelt nach Geschwindigkeit und Preis bereit. Nur können Verbraucher hier häufig schon deutlich schnellere Internettarife buchen, etwa mit bis zu 400 Mbit/s und 500 Mbit/s oder sogar bis 1000 Mbit/s.

Aktionspreise und hoher Cashback über TarifDetektiv

Welcher Internetanbieter ist nun bei mir verfügbar? Und welche Tarife, Preise und Rabatte kommen für mich infrage? Über TarifDetektiv können Nutzer in einem Schritt prüfen, welche Internet Tarife erhältlich sind, vergleichen und sie gleich noch zum besten Preis buchen. Neukunden erhalten hier die vollen Rabatte und noch dazu maximales Cashback für die höchste Ersparnis. Der beste Einstieg hierfür ist der TarifDetektiv DSL Vergleich.

Internet Flat ohne Daten-Limit und Drosselung

Egal ob Internet Tarif über DSL oder Kabel – die Provider rüsten ihre Angebote mit einer „echten“ Internet Flatrate ohne Volumenlimit aus. Heißt für Kunden: Sie können ihren Kabel oder DSL Tarif uneingeschränkt nutzen, ohne ein Volumenlimit oder eine Tempodrosselung zur fürchten. Anders als beim Mobilfunk gibt es hier also unbegrenzt die bestmögliche Geschwindigkeit.

LTE Tarife – fürs Smartphone, aber auch für zuhause

Mobilfunktarife mit LTE sind zwar in erster Linie etwas für das Internetsurfen mit dem Smartphone unterwegs, darüber hinaus eignet sich LTE aber für schnelles Zuhause Internet, etwa dann, wenn die Telefonleitung nicht sonderlich viel Geschwindigkeit hergibt. LTE für Zuhause ist daher ein sehr guter Festnetz-Ersatz, der Datenraten von über 200 Mbit/s, im Einzelfall sogar bis 500 Mbit/s bereithält. Das Prinzip der LTE Tarife für Zuhause ist schnell erklärt: Kunden erhalten einen LTE WLAN-Router, der sich mit dem Mobilfunknetz verbindet und so die Interverbindung herstellt. Gleichzeitig baut das Gerät das WLAN-Netz für zuhause auf, welches dann Computer, Smartphones und andere Geräte online bringt.

Zu beachten gilt es allerdings: Wie bei Mobilfunk üblich, sind die meisten LTE Tarife an ein Volumenlimit gebunden, sodass nach Erreichen des GB-Limits gedrosselt wird. Neu sind LTE Tarife ganz ohne GB-Volumengrenze, die dann allerdings mehr kosten. LTE Zuhause gibt es mit dem Vodafone GigaCube, der Telekom Speedbox, dem Congstar Homespot oder dem o2 Homespot.