Telekom Preise

Wer sich nach einem neuen Festnetz-Internetanschluss umsieht, achtet auf die Internet-Geschwindigkeit, den WLAN Router und mögliche Zubuch-Optionen. Was bei alldem nicht außer Acht gelassen wird, ist der Preis und die Frage: Was kostet ein neuer Internettarif und wo gibt es das beste Angebot? Großer Player unter den deutschen Internetanbietern ist die Telekom. Im Tarif Vergleich zeigt sich aber schnell, dass die Telekom Preise gegenüber denen vieler Mitstreiter nicht die günstigsten sind. Verbraucher sind dann aber für ihr Geld auch gut ausgestattet. Doch mit welchen Preisen können und müssen Neukunden für das Telekom Internet rechnen? Grundlegend setzen sich diese aus monatlichen und einmaligen Kosten zusammen, die je nach gebuchtem Paket und inbegriffenen Leistungen variieren.

Magenta Zuhause – Monatliche Telekom Kosten zum Pauschalpreis

Die Telekom verfügt über die bestausgebaute DSL Infrastruktur in Deutschland und ist deshalb bundesweit verfügbar. Das Festnetz-Internetangebot des Anbieters besteht aus vier Magenta Zuhause DSL Tarifen. Neukunden haben die Wahl zwischen einer Internetgeschwindigkeit von bis zu 16, 50, 100 oder 250 Megabit pro Sekunde. Der Wert beschreibt die Downloadrate, um beispielsweise Dateien aus dem Internet herunterzuladen. Diese Geschwindigkeit ist letztlich der Dreh- und Angelpunkt bei den Festnetz Telekom Preisen: Je höher die gebuchte DSL Geschwindigkeit, desto höher die anfallenden Kosten.

Neben dem eigentlichen Internetanschluss – 16, 50, 100 oder 250 Mbit – ist bei der Telekom auch ein Telefonanschluss inklusive. Um dann unbegrenzt zu surfen und ins deutsche Festnetz zu telefonieren, kommen passende Flatrates noch dazu. Verbraucher müssen sich aber keine Sorgen um unvorhersehbare Kosten machen, denn für die voll ausgestatteten Magenta Zuhause Tarife fällt ein monatlicher Pauschalpreis an, der alle genannten Leistungen abdeckt.

Besonders günstig werden die Telekom Preise mit TarifDetektiv. Eine unverbindliche Verfügbarkeitsprüfung findet den passenden Telekomanschluss an der eigenen Adresse und zeigt dann das passende Angebot mit besonderen Preisvorteilen und Cashback an.

Telekom WLAN Router Kosten – Gerät kaufen oder mieten

Der neue Breitbandanschluss allein bringt noch kein schnelles Internet nachhause. Dazu braucht es noch die richtige Hardware, den WLAN Router. Er stellt die Internetverbindung an der Telefondose her und baut das kabellose WLAN Netzwerk auf, um heimische Geräte wie Laptops oder Smartphones zu verbinden. Für den WLAN Router fallen unmittelbar weitere Kosten an. Mit dem Telekom Speedport WLAN Router führt der Anbieter ein eigenes Modell. Das Gerät kann direkt über die Telekom zum Einmalpreis gekauft oder gegen eine monatliche Gebühr gemietet werden. Doch die monatlichen Telekom Preise des Routers decken dann nicht nur das Gerät ab, sondern weitere Mietvorteile: regelmäßige Software Updates für mehr Sicherheit, defekte Geräte können getauscht werden und Telekom Support steht bei Fragen zur Verfügung. Die Mietgebühr für den Telekom WLAN Router wird dann auf den monatlichen Pauschalpreis des Tarifs gerechnet.

Versandkosten und Bereitstellung – einmalige Telekom Preise

Die grundlegend, monatlich anfallenden Telekom Preise sind geklärt. Bei Buchung eines neuen Internetanschlusses kommen meistens noch einmalige Kosten dazu. Dazu gehört unter anderem die Bereitstellungsgebühr. Diese enthält beispielsweise, dass die neue Buchung bearbeitet wird und der neue Anschluss und die Leitung zuhause geprüft und freigeschaltet werden. Der einmalige Telekom Bereitstellungspreis wird immer in den Tarifdetails aufgelistet. Neukunden, die sich zudem für einen Telekom WLAN Router entscheiden, bekommen diesen per Post. Hierfür fallen dann einmalige Versandkosten an.

Günstigste Telekom Preise bei TarifDetektiv

Wie bereits erwähnt, ist die Telekom nicht der günstigste Internetanbieter. Wer aber clever bucht, bekommt die vollen Magenta Pakete zu vergleichsweise günstigen Telekom Preisen. TarifDetektiv hilft nicht nur dabei, den richtigen Breitbandanschluss und einen passenden Tarif für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Vielmehr setzt TarifDetektiv das beste Angebot zusammen und dank attraktiver Preisvorteile oder Rabatte schonen Neukunden den Geldbeutel. Beispielsweise gibt es die Tarife zum Online-Vorteil, sodass Verbraucher erst zu einem späteren Zeitpunkt den vollen Tarifpreis bezahlen und davor von einem monatlichen Rabatt und günstigeren Telekom Preisen profitieren. Und damit hört es nicht auf, denn bei TarifDetektiv gibt es zudem maximalen Cashback als Gutschrift zurück.

Magenta Young – geringere Telekom Preise für alle unter 28

Für junge Leute unter 28, Auszubildende, Studierende, Berufseinsteiger etc. hält die Telekom besondere Telekom Preise bereit. Im Rahmen des sogenannten Telekom Young Angebots bekommen junge Neukunden, die das 28-ste Lebensjahr noch nicht erreicht haben, gesonderte Rabatte und Preisvorteile. Dabei büßen sie keine Leistung ein, denn die Magenta Zuhause Young Tarife sind gleich ausgestattet wie die regulären Festnetz-Tarife. Lediglich der monatliche Tarifpreis fällt günstiger aus und senkt die Kosten für junge Festnetznutzer. Auch hier findet TarifDetektiv das beste Angebot und schöpft die vollen Junge Leute Rabatte und Cashback aus.

Weitere Telekom Zubuch-Optionen für Unterhaltung und mehr Reichweite

Die Telekom Preise jedes Einzelnen variieren je nach eigenem Bedarf und gebuchten Optionen. Neben den Standardkosten wie Tarif- und Bereitstellungsgebühren und dem WLAN Router, können Zubuch-Optionen und Erweiterungen den Preis zusätzlich heben. Denn das Festnetz-Angebot der Telekom hält nicht nur Internettarife und Hardware bereit. Wer zum neuen Komplettpaket noch Fernsehen und Streaming möchte, kann Magenta TV in verschiedenen Varianten dazubuchen. Dafür fallen dann weitere monatliche Kosten an, die aber alle bekannten TV Sender und exklusive Streaming Angebote abdecken. Reicht das Signal des WLAN Routers nicht aus, da das eigene Zuhause sehr weitläufig oder massiv gebaut ist, können die Telekom WLAN Pakete gebucht werden. Sie beinhalten mehrere WLAN Repeater und Service-Leistungen, um das heimische WLAN Netz zu erweitern. Hierfür fallen auch monatliche Gebühren an.