LTE Angebote

Über LTE kann nicht nur auf dem Smartphone im Internet gesurft werden, vielmehr ist das LTE Mobilfunknetz auch als Festnetzersatz geeignet. Die LTE Angebote heißen hier GigaCube, Homespot oder Speedbox, erhältlich sind diese bei Vodafone, Congstar, o2 und der Telekom. Aber was zeichnet nun ein gutes LTE Angebot aus? Der TarifDetektiv zeigt, worauf bei der Auswahl geachtet werden muss.

LTE Angebote nur bei passender LTE Verfügbarkeit erhältlich

Bevor wir uns den aktuellen LTE Angeboten nähern, ist ein Blick auf die LTE Verfügbarkeit sinnvoll. Da hier das LTE Mobilfunknetz für das Surfen im Internet verwendet wird, muss die LTE Netzqualität vor Ort stimmen.

Obwohl LTE mittlerweile in den allermeisten Haushalten verfügbar ist, bestehen in der Praxis doch teilweise große Unterschiede. Am besten ausgebaut ist in Deutschland das Telekom LTE Netz, dicht gefolgt von Vodafone. Bei o2 zeigt sich noch ein deutliches Stadt-Land-Gefälle. Während in den Ballungsräumen schon flächendeckend mit LTE Highspeed gesurft werden kann, sieht das abseits der großen Metropolen noch ganz anders aus. Die Netzbetreiber arbeiten aber mit Hochdruck am weiteren Ausbau, sodass die LTE Verfügbarkeit in Zukunft noch weiter steigen wird.

Wer wissen möchte, welche LTE Angebote vor Ort erhältlich sind, kann hier beim TarifDetektiv die LTE Verfügbarkeit prüfen. Das ist kostenlos und unverbindlich mit nur wenigen Angaben (Straße, Hausnummer, PLZ & Wohnort) möglich.

Aktuelle LTE Angebote von Vodafone, o2, Congstar und der Telekom im Überblick

GigaCube, Homespot oder Speedbox, so heißen die LTE Angebote von Vodafone, o2, Congstar und der Telekom. Bei allen wird über das LTE Netz im Internet gesurft, im Detail bestehen aber doch größere Unterschiede. So kann mit dem Vodafone GigaCube deutschlandweit an jedem Stromanschluss gesurft werden, die Telekom Speedbox macht dank eines integrierten Akkus sogar bundesweit eine Steckdosen-unabhängige Nutzung möglich. Deutlich eingeschränkter kommen da die beiden Homespot Angebote von o2 und Congstar daher. o2 lässt zwei Nutzungsadressen zu, bei Congstar funktioniert das nur im Umkreis um eine fixe Adresse. In beiden Fällen kann der Einsatzort aber gegen eine Zahlung angepasst werden.

Beim monatlichen Datenvolumen bewegen sich die LTE Angebote auf einem ähnlichen Niveau. Die Flex-Tarife bieten am unteren Ende des Tableaus das kleinste Surfkontingent, auf der anderen Seite platzieren sich die Unlimited-Tarife ohne jegliche Begrenzungen. Dazwischen sind LTE Angebote im Bereich zwischen 100 und 250 GB zu haben.

Nur LTE Angebote mit ausreichend Datenvolumen empfehlenswert

Welches LTE Angebot ist aber nun das richtige? Der TarifDetektiv empfiehlt, bei der Auswahl nicht zu sparsam vorzugehen! Die Anwendungen im Internet werden immer datenintensiver, gerade Live-TV, Video-Streams und Software Updates beanspruchen in kurzer Zeit ein hohes Datenvolumen. Hier ist ein Tarif empfehlenswert, der ausreichend Reserve bietet. Denn wenn das Inklusiv-Volumen erst einmal aufgebraucht ist, geht es bis zum Monatsende mit deutlich weniger Geschwindigkeit ins Netz.

Als Faustregel bei der Auswahl der LTE Angebot gilt: Tarife mit 10 oder 30 GB richten sich an den Gelegenheitssurfer, erst ab 100 GB und mehr wird es interessant. Richtig komfortabel sind allerdings erst die LTE Angebote mit 200 GB oder sogar mit unbegrenzten Daten. Folgende Übersicht zeigt die aktuellen LTE Angebote, auf TarifDetektiv können diese mit Online-Vorteilen und Cashback gebucht werden.

LTE Router macht den Unterschied bei LTE Angeboten

Um via LTE Zuhause im Internet surfen zu können, wird ein geeigneter LTE Router benötigt. Passende Endgeräte sind bei allen LTE Angeboten mitbuchbar. Die Router stellen alle eine LTE Verbindung her, gleichzeitig wird aber auch ein WLAN Netz für das kabellose Surfen im Internet aufgebaut. Dabei werden alle modernen WLAN Standards unterstützt, das sorgt wie etwa bei DSL oder Kabel Internet gewohnt für eine leistungsstarke WLAN Heimvernetzung. Soll es dagegen eine kabelbasierte Internetverbindung sein, dann kann auf den LAN-Netzwerkkabel Anschluss zurückgegriffen werden.

LTE Angebote auch ohne lange Laufzeit buchbar

Die meisten LTE Angebote kommen mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten ins Haus. Wer keine solch lange Zeitspanne sucht, kann zu den Flex-Tarifen greifen. Diese sind allerdings meist mit deutlich weniger LTE Datenvolumen ausgestattet. Nur Congstar lässt Neukunden bei allen Tarifen die freie Wahl bei der Laufzeit. Aktuell sehen die LTE Flex Angebote wie folgt aus.

Noch mehr sparen: LTE Angebote für junge Leute

Auszubildende, Schüler und Studenten können die LTE Angebote bei ansonsten gleicher Leistung sogar mit einem zusätzlichen Preisvorteil erhalten. Meist gelten die rabattierten Angebote sogar ganz allgemein für alle unter 28. Bei TarifDetektiv gibt es GigaCube Young, Speedbox Young und den o2 Homespot für junge Leute mit den vollen Young-Rabatten und zusätzlich Cashback.

Sind LTE Angebote als Festnetzersatz empfehlenswert?

Wer vor Ort die Wahl zwischen einem klassischen Festnetzanschluss via DSL oder Kabel oder einem LTE für Zuhause Tarif hat, sollte nach wie vor zum Festnetz-Angebot greifen. Die DSL Angebote haben bezüglich eines Datenvolumens keinerlei Reglementierungen, somit steht dort unbegrenztem Surfen, Gaming und Live-TV nichts im Wege. Wer den Internetzugang regelmäßig an zwei Orten nutzen möchte, kann aber getrost zugreifen. Und im ländlichen Raum bieten die LTE Angebote vielerorts die einzige Möglichkeit für schnelles Internet.

LTE Angebote auch für Smartphones erhältlich

Auf TarifDetetiv.de können LTE Angebote für den LTE-Internetanschluss als Festnetzersatz gebucht werden. Aber natürlich ist LTE auch bei nahezu allen Mobilfunktarifen mit an Bord. Hier gibt es wie bei den LTE Angeboten für Zuhause große Unterschiede bei der maximalen Internetgeschwindigkeit. Direkt bei Vodafone, o2 und der Telekom sind aber in der Regel die höchsten maximalen Verbindungsraten möglich. Bei den Discountern liegt der maximal mögliche Surfspeed im Normalfall auf einem deutlich niedrigeren Niveau.